Abwasserbeseitigung

    Allgemeine Informationen zur Abwasserbeseitigung
    Die Stadt Lambrecht (Pfalz) schließt sich mit den Ortsgemeinden Frankeneck, Lindenberg, Neidenfels und Weidenthal zu einem Gebiet zusammen. Dieser Bereich ist an die Kläranlage Lambrecht angeschlossen.Die Ortsgemeinden Elmstein, Esthal, Iggelbach und Schwarzbach haben jeweils ihre eigenen Kläranlagen. Darüber hinaus gibt es Ortsteile mit Klärgruben, die mobil zur Kläranlage Elmstein entsorgt werden.

    Die Abwasserbeseitigung im Gebiet 1 ist in der Tabelle 1 dargestellt.

    Die Abwasserbeseitigung in den übrigen Ortsgemeinden ist in der Tabelle 2 dargestellt.

    Tabelle 1: Charakterisierung der Abwasserbeseitigung, Verbandsgemeindewerke Lambrecht (Pfalz)

    GemeindeMischsystemTrennsystemVerbindungsleitung nach
    Lambrecht (Pfalz)
    X  Lambrecht (Pfalz)
    FrankeneckX FreigefälleLambrecht (Pfalz)
    LindenbergXXFreigefälleLambrecht (Pfalz)
    NeidenfelsXXFreigefälleLambrecht (Pfalz)
    Weidenthal XDruckleitungLambrecht (Pfalz)
     

    Tabelle 2: Charakterisierung der Abwasserbeseitigung, Verbandsgemeindewerke Lambrecht (Pfalz)

     Gemeinde Mischsystem Trennsystem Verbindungsleitung nach
    ElmsteinXXFreigefälleElmstein
    EsthalX FreigefälleEsthal
    IggelbachX FreigefälleIggelbach
    Schwarzbach XFreigefälleSchwarzbach


    Das Kanalsystem ist zum überwiegenden Teil als Mischsystem und zu einem geringeren Teil als Trennsystem ausgebildet. In geringem Maße ist aufgrund der Bodenverhältnisse die Versickerung des Regenwassers auf dem jeweiligen Grundstück möglich und auch realisiert.

    Ebenfalls zu betreuen sind:

    • vier Hebewerke in Elmstein
    • drei Hebewerke in Esthal
    • zwei Hebewerke in Frankeneck
    • zwei Hebewerke in Weidenthal und
    • ein Hebewerk in Lambrecht (Pfalz) und


    8 Kleinstkläranlagen in Breitenstein, Stilles Tal, Helmbach, Oppauer Siedlung, Erfenstein (2), Wolfsgrube und Lambertskreuz.

    Das Entsorgungsgebiet wird durch die nachstehenden charakteristischen Angaben beschrieben: (Stand 2010)

    • Anzahl der Hausanschlusskanäle ca. 2.400 Stück
    • Anzahl der angeschlossenen Einwohner:
      12.238 (Anschluss an Misch-/ Schmutzwasserkanal), 
      402 (189 Gruben)
      12.640 (Gesamt)
    • Anzahl der Kanalschächte: ca. 1.055 Stück
    • Kanalnetzlänge (ohne Verbindugsammler): ca. 75 km
    • Länge der Verbindungssammler/-leitungen: ca. 30 km
    • Länge der Hausanschlusskanäle: ca. 19 km


    Schmutzwasseranfall aus:

    • Haushalten ca. 403.421 m³/Jahr
    • Gewerbe/Industrie ca. 25.475 m³/Jahr
    • Öffentliche Einrichtungen ca. 12.876 m³/Jahr
    • Schmutzwassereinleitung ca. 441.772 m³/Jahr
    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
    OK