Außergewöhnliche Wandererlebnisse

    Unsere Wandererlebnisse der besonderen Art bieten das gewisse Etwas - direkt vor der Haustür!


     

    Letterboxing in Deutschland

    Beim Letterboxing handelt es sich um eine Kombination aus Orientierungslauf und Schatzsuche, welche die Benutzung von Landkarten, Hinweisen und einem Kompass beinhalten, um das Versteck und schließlich die Letterbox zu finden. Wenn eine Letterbox gefunden wird, stempelt der Finder seinen eigenen (selbst gemachten) Stempel in das Log-Book der Box und den Stempel, der sich in der Letterbox befindet in sein eigenes Buch. Einige Letterboxer haben auf diese Art Hunderte von Stempelabdrücken in Ihren Letterbox-Büchern gesammelt. 

    Die große Herausforderung ist es, die teilweise einfachen aber auch durchaus komplizierten Clues (Hinweise / Rätsel) richtig zu interpretieren und herauszufinden „wo“ die Box versteckt wurde.

    Bis heute sind die meisten Letterboxen im Pfälzerwald zu finden – der Heimat von Letterboxing-Deutschland.

    Eine kleine Auswahl an Letterboxen in unserem Bereich: (für deren Aktualität übernehmen wir keine Gewähr!)

    Letterbox "Zum Kuckuck"
    Zum Kuckuck - die Zweite
    Zum Kuckuck - die Dritte
    Hitchhiker Kuckuck
    Besen-Letterbox
    Brunnenbox
    Kurz und zackig

    Lederclue
    3-Burgen-Weg
    Esthaler Waschbrunnen Letterbox
    Lilly's Klosterrunde for Kids
    Jubiläumsletterbox
    Rudolph's Grab


    Geißbockmarsch Lambrecht - Deidesheim

    Das Geißbockbrauchtum ist auf das Jahre 1404 zurückzuführen und somit eines der ältesten in der Pfalz. Zwischen Lambrecht und Deidesheim weht der Geist der Pfalz durchs Land. Tauchen Sie auf dem knapp 14 km langen Wanderweg in die Geschichte des Geißbock ein.

    Wegbeschreibung als PDF-Download oder digital

     

    Die Trift im Breitenbachtal - ein akustischer Führer

    Dieses Projekt entstand durch die Initiative der Schulleiterin Frau Christel Schneider von der ökologischen Grundschule Esthal. Die Kinder ihrer Klasse erarbeiteten sich ein spannendes Stück Umweltgeschichte, das sich fast direkt vor der Schultür befindet: den Breitenbach (Seitenarm des Speyerbaches) und seine Rolle als Transportweg für Brenn- und Nutzholz im Rahmen der sog. Trift. Die Idee: Noch heute sind am Breitenbach viele, zum Teil sehr gut erhaltene Bauten und Strukturen aus der Triftzeit zu sehen. Frau Schneider hat mir Ihrer Klasse sämtliche erwähnenswerten Orte zwischen der Wolfsschluchthütte des Pfälzerwaldvereins und der Rumpelsecker Klause auf einer Karte erfasst. Dazu wurden hochinformative Texte verfasst, die von den Kindern einer dritten Klasse an der betreffenden Stelle am Bach vorgelesen wurden. So entstand quasi eine „Hörgeschichte“, bzw. ein richtiger „Hör-Lehr-Pfad“ in Sachen Trift, die man sich mittlerweile im Waldklassenzimmer an der Wolfsschluchthütte des Pfälzerwaldvereins zusammen mit einem Walkman ausleihen kann, um sich - ähnliche wie in einem Museum - mittels Erklärungen aus dem Ohrhörer ( hier eines Walkmans) von den Kindern durch das Breitenbachtal führen zu lassen! Weitere Informationen hier

     

    Mit dem Kuckucksbähnel durch das Elmsteiner Tal

    Eine Fahrt im „Kuckucksbähnel“, bestehend aus einer historischen Dampflok und mehreren historischen Wagen, ermöglicht einem ein Fahrgefühl wie in früheren Zeiten zu erleben. Der Museumszug startet direkt im Hauptbahnhof Neustadt/W. und verkehrt auf dem ersten Abschnitt bis Lambrecht auf der zweigleisigen Hauptstrecke Richtung Kaiserslautern.

    Hinter Lambrecht liegt der Abzweig der Strecke ins Elmsteiner Tal. Endstation ist nach mehreren Unterwegshalten und einer insgesamt landschaftlich beeindruckender und abwechslungsreichen Fahrt die Endstation in Elmstein. Fahrpreise. Kuckucksbähnel-Broschüre mit Wandervorschlägen entlang der Strecke als hier abrufbar.


    Waldwandern mit Alpakas uns Eseln

    Erleben Sie unseren Pfälzerwald mit anderen Augen, tauchen Sie ein in die Natur und die Welt der Alpakas und Esel. Lassen Sie sich verzaubern von den feinfühligen Alpakas und den intelligenten Eseln. Ein sachkundiger Führer erklärt Ihnen Wissenswertes über Ihre Wanderbegleiter. Freuen Sie sich auf geführte Grupperwanderungen von 2-3 Stunden auf Wanderwegen um die Waldschänke Hornesselwiese.

    Anmeldung:
    Waldschänke Hornesselwiese
    Email : , Hornesselwiese,  67471 Elmstein

    Inhaberin :
    Gabriele Metzger-Kuß
    Tel.: 06328 982010, Fax: 06328 9020111


    Ziegenwandern

    Buchen Sie ein einmaliges Naturerlebnis und gehen Sie mit Ziegen auf Wanderschaft. Völlig egal ob es die kleine Tour auf die Frankensteiner Burg ist oder eine Wanderung zu einer der zahlreichen bewirtschafteten Hütten im Pfälzer Wald. Ob kleine oder große Gruppen, mit Einkehr oder Rucksackverpflegung. www.ziegenwanderung.de

    Kontakt & Service
    Touristinformation
    Sommerbergstr. 3
    67466 Lambrecht (Pfalz)
    Telefon: 06325 181-110
    Telefax: 06325 181-4110
    E-Mail:

    Montag - Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
    Montag 13:30 - 18:00 Uhr
    Donnerstag 13:30 - 16:00 Uhr
    Touristinformation
    Bahnhofstraße 60
    67471 Elmstein
    Telefon: 06328 234
    Telefax: 06328 9890845
    E-Mail:  

    Montag bis Freitag
    09:00 - 13:00 Uhr
    Infostelle im Museum alte Samenklenge
    Hauptstraße 52
    67471 Elmstein

    Mitte März bis Mitte November
    Mittwoch, Samstag, Sonntag und Feiertag 
    14:00 - 17:00 Uhr

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
    OK